Vertikutierer – Welcher ist der Richtige?

Vertikutierer – Handarbeit – elektrisch – Benzin

Macht man sich Gedanken über die Anschaffung eines Vertikutierer, gibt es im Großen und Ganzen drei Gruppen die sich durch ihre Antriebsform ergeben. Also welchen Vertikutierer kaufen?

Klicken Sie auf einen der drei Begriffe um zu dem speziellen Artikel zu gelangen. Auf den entsprechenden Beiträgen gehen wir auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Antriebstechniken ein. Wenn Sie einen Vertikutierer kaufen wollen, können Sie sich hier schnell und einfach informieren.

Unabhängig von der Antriebstechnik gibt es beim Kauf eines Vertikutierers einige Punkte zu beachten.

Was zeichnet einen guten Vertikutierer aus?

Egal über welche Antriebstechnik der Vertikutierer verfügt, ist es sehr wichtig, dass das Gerät die nötige Stabilität aufweist. Anders ausgedrückt sollte der Vertikutierer möglichst verwindungssteif sein. Das bedeutet nichts anderes, als dass sich das Vertikutiergerät unter Last nicht verformen, bzw. verbiegen sollte.

Bei motorbetriebenen Geräten, egal ob Elektro-Antrieb, oder Benzinantrieb, sollte man außerdem auf die Verstellmöglichkeiten und andere qualitative Punkte achten.

  • In welchem Bereich ist die Schnitttiefe des Vertikutieres einstellbar?
  • Macht die Aufhängung der Räder einen stabilen Eindruck?
  • Wie groß sind die Räder? Je größer um so einfacher lässt sich das Vertikutiergerät über die Rasenfläche schieben.
  • Welche Leistung hat das Gerät?
  • Wie groß ist die Schnittbreite? Sind große Flächen zu bearbeiten, sollte man eventuell auf ein Gerät mit größerer Arbeitsbreite in Betracht ziehen.
  • Verfügt der Vertikutierer über hochwertige Messer? Das ist wichtig, damit der Boden eingeschnitten, und nicht eingerissen wird. Optimale Ergebnisse können nur mit scharfen Messern erzielt werden!
  • Ein wenig Arbeit kann man sich sparen, wenn man sich einen einen Vertikutierer kauft, der über einen Fangsack für das Vertikutiergut verfügt. Man sollte sich jedoch im Klaren darüber sein, dass meistens dennoch eine gewisse Nacharbeit mit dem Rechen, oder der Harke erforderlich ist, um wirklich alle ausvertikutierten Moos- und Filzreste vom Boden zu entfernen.

 


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht