Weitere Tipps für schönen Rasen

Rasen mähen

Rasenmäher

Rasenmäher*

Den Anfang für eine schöne Rasenfläche macht das regelmäßige Mähen des Rasens. Der Rasen sollte am besten wöchentlich , nicht zu kurz, gemäht werden. Zu empfehlen ist hier eine Schnitthöhe von in etwa 4-5 cm.

Zu kurz sollte der Rasen keinesfalls geschnitten werden, da ansonsten die Gefahr besteht, dass der Boden austrocknet und so einige Wurzeln der Rasenpflanze absterben.

Rasen wässern

Wassersprinkler

Wassersprinkler*

Um in seinem Garten einen schönen, gesunden und dichten Rasen bewundern zu können sollte man auch an die Bewässerung seiner Rasenfläche denken. Wässern ist notwendig, um die Nährstoffe aus beispielsweise Dünger in den Boden einzubringen, und natürlich um den Rasen mit Wasser zu versorgen. Das Grün sollte vor allem dann bewässert werden, wenn es seit einigen Tagen nicht mehr geregnet hat. Ansonsten sollte man auf künstliche Bewässerung verzichten. Zu beachten sind natürlich auch die vorherrschenden Bodenverhältnisse. Davon hängt auch ab wie viel Bewässerung der Rasen braucht. Im Mai und Juni, wenn die Temperaturen warm sind, sollte der Rasen ein- bis zweimal wöchentlich bewässert werden, da er in dieser Zeit sein stärkstes Wachstum erreicht.

Weitere Informationen zur Bewässerung und Rasensprengern gibt es hier.*

Rasen belüften

Rasen lüften

Rasen lüften*

Grundsätzlich wird der Rasen bereits beim richtig Vertikutieren ausreichend belüftet, dennoch kann es nicht schaden den Rasen zusätzlich mit einer Grabegabel/Mistgabel, oder mit Nagelschuhen großflächig zu bearbeiten. Mit Nagelschuhen erledigt sich die Arbeit fast wie von selbst, denn außer Laufen hat man nichts zu tun.

Rasen düngen

Die Rasenfläche sollte regelmäßig gedüngt werden, damit er mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt wird. Anzeichen für mangelnde Nährstoffversorgung des Rasens ist eine gelb-braun-Färbung. Nebeneffekt eines schwachen Rasens ist, dass sich Unkraut viel schneller und einfacher ausbreiten kann.

Weitere Informationen zum Düngen gibt es hier.*

Rasen kalken

PH-Messgerät

PH-Messgerät*

An das Kalken des Rasens denkt wohl kaum jemand. Dennoch sollte man im Herbst daran denken seinen Rasen zu kalken um der Entstehung von Moosflächen vorzubeugen. Sinn macht das aber nur, wenn der Boden übersäuert ist. Um das festzustellen, gibt es diverse Sets für einen PH-Test des Bodens*.

Ab einem PH-Wert von unter 5,5 sollte man den Boden Kalken.

Weitere Informationen zum Kalken der Rasenfläche gibt es hier.*

Unkrautvernichter

Damit der Rasen tatsächlich auch alle Nährstoffe des ausgestreuten Düngers bekommt sollte man darauf achten, dass er möglichst wenig Konkurrenz hat. Dies kann unter Anderem mit diversen Unkrautvernichtungsmitteln ermöglicht werden.

Eine große Auswahl an Unkrautvernichtungsmitteln findet man beispielsweise bei Amazon.de*.

Moosvernichter

Streuwagen

Streuwagen*

Trotz großer Anstrengungen ist es manchmal nötig mit etwas Chemie nachzuhelfen und so das Moos in den Griff zu bekommen. Vertikutieren hilft zwar, reicht alleine aber unter Umständen nicht immer ganz aus. Wenn dies der Fall ist, sollte man mit etwas Moosvernichter nachhelfen, um die weitere Ausbreitung des Moos in seinem Garten zu stoppen.

Eine große Auswahl an Moosvernichtungsmitteln findet man beispielsweise bei Amazon.de*.

Rasen nachsäen

Hat man in seinem Garten einige Flecken auf denen nach dem Vertikutieren kaum noch Rasen vorhanden ist, ist es an der Zeit etwas Rasen nachzusäen. Generell sind hierbei Rasenarten zu empfehlen, die relativ strapazierfähig, und somit langlebiger sind.

Eine große Auswahl an Rasensamen findet man beispielsweise bei Amazon.de*.

 


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

3 comments

  • Hans Vollmer

    01.10.2018, 1:52 Uhr

    Besten Dank für den Beitrag!
    An das kalken denkt wirklich niemand, und ehrlich gesagt kenne ich auch keine Profis die es praktizieren..

  • Mailin Dautel

    15.04.2019, 11:38 Uhr

    Unser Rasen ist einfach Tod und wir wissen nicht was wir noch tun können. Die Tipps werde ich definitiv einmal ausprobieren. Besonders der Tipp mit der Rasen Belüftung finde ich gut, ich habe davon noch nie gehört aber es kann ja nicht schaden es einmal auszuprobieren.

  • helga

    05.08.2019, 22:56 Uhr

    Gute Tipps zur Rasenpflege! Die brauche ich zu lernen. Nach dem Tod meines Opas, dessen Rasen sowie auch Garten eine Leidenschaft war, muss ich alles in die eigenen Hände nehmen. Vom Kalken habe ich nie gehört. Für den Hinweis zu dem Unkraut- und Moosvernichter danke!